Ich kann nicht ohne Homöopathie sein.

Tatsächlich gehe ich nirgendwo ohne meine homöopathischen Arzneien hin. 

Paul Mc Carthy

 

 

Klassische Homöopathie

Das ganzheitliche Naturheilverfahren behandelt individuell den Patienten mit seinen Symptomen.
Unter dem Aspekt des gesamtheitlichen Befinden und Erleben der Symptome kann die homöopathische Behandlung zum einen den Körper und zum anderen auch die mentale und emotionale Ebene ansprechen. Dadurch ergibt sich ein weites Behandlungsfeld.

Eine Behandlung ist bei akuten und chronischen Erkrankungen möglich und für Kinder und Erwachsene gleichermaßen geeignet. In akuten persönlichen Krisen oder nach Schicksalsschlägen kann die homöopathische Behandlung begleitend und unterstützend eine gute Hilfe sein.
Die Einnahme von notwendigen schulmedizinischen Medikamenten schließt eine homöopathische Behandlung keinesfalls aus.

Mehr zur Klassischen Homöopathie finden Sie auf www.vkhd.de

Synergetische Homöopathie

Die Synergetische Homöopathie ist von Angelika Zimmermann, Beckum eine umfassende Weiterentwicklung der Klassischen Homöopathie in Verbindung mit der Kinesologischen Arbeitsmethode.

Häufig angebrachte Behandlungswünsche sind:
 

Allgemeine Erkrankungen


 

- akute und hartnäckige Erkältungen
- Infektanfälligkeit
- Reizhusten, Reizmagen, Reizdarm
  gehäufte Blasenentzündungen

 

 Allergien

 

- Heuschnupfen, Hausstauballergie

 

Hauterkrankungen

 

- Ekzeme, Neurodermitis, Psoriasis, Akne

 

 Hormonelle Beschwerden

 

- PMS, Zyklus- und Wechseljahresstörungen

 

Beschwerden ohne organische Ursache
 

 

 

 

 

- Schwindel, Herzklopfen, Atemnot,

- Nervosität, innere Unruhe
  evtl. einhergehend mit Bluthochdruck

- Schlafstörungen

- akute und chronische Erschöpfungszustände

 

Unterstützung und Begleitung von emotionaler / mentaler
Entwicklungsprozesse und Verarbeitungsprozesse

 

 


 

 

- Ein- oder Durchschlafprobleme bei Kindern

- Unsicherheiten im Kindergarten-/Schulalltag

  z.B.: der Übergang vom Kindergarten zur Schule

- gravierende oder plötzlichen Veränderungen

  im familiären oder beruflichem Umfeld in

 denen man festzustecken glaubt.

Last but not Least

Da die Wirkmechanismen nicht wissenschaftlich eindeutig belegbar sind, wird die Homöopathie sowie Studien dazu angezweifelt. Erfahrungen zeigen, dass eine homöopathische Behandlung bei vielen Erkrankungen sich positiv auf den Genesungsprozess sowie dem Lebensgefühl auswirken können.